Künstliche Intelligenz im Finanz- und Rechnungswesen sowie im Controlling

22. – 24. Mai 2019

Dieser Kongress hat bereits stattgefunden. Bitte beachten Sie unsere bevorstehenden Kongresse!

Agenda 

Artificial Intelligence im Finanz- und Rechnungswesen sowie im Controlling

Tag 1 – 22. Mai 2019

22. Mai 2019 | 09:00 bis 10:30

HINTERGRÜNDE ZU KÜNSTLICHER INTELLIGENZ UND MACHINE LEARNING
3
Dieser Vortrag, welcher auch eine Reihe von Fallstudien enthält, widmet sich insbesondere den folgenden Fragestellungen:

  • Grundlagen: Wie funktionieren Künstliche Intelligenz und Machine Learning?
  • Welche Aussagen lassen sich mit Künstlicher Intelligenz und Machine Learning machen?
  • Welche Einsatzgebiete ergeben sich daraus?
  • Wann sind diese Methoden nur bedingt geeignet?


Mag. Christoph Krischanitz
Arithmetica

22. Mai 2019 | 11:00 bis 11:45

ROBOTIC PROCESS AUTOMATION IM RECHNUNGSWESEN UND CONTROLLING
3
RPA-Plattformen, also Plattformen für robotergesteuerte Prozessautomatisierung, erlauben es Unternehmen, Geschäftsprozesse mithilfe von Software-Robotern zu automatisieren. Eine der größten Herausforderungen bei herkömmlichen IT-Systemen ist, dass die Transformation oder Änderung bestehender Systeme überaus komplex und organisatorisch oft riskant ist. Daher zögern viele Unternehmen, vorhandene Systeme durch die Schaffung neuer IT-Schnittstellen (oder Application Programming Interfaces – APIs) zu erweitern oder zu ersetzen. Da Software-Roboter mit bereits vorhandenen Benutzerschnittstellen interagieren, ist jedoch nur eine sehr geringe Anpassung des zugrundeliegenden Systems erforderlich.


Thorsten Staufer
BDO


 

22. Mai 2019 | 11:45 bis 12:30

KÜNSTLICHE INTELLIGENZ: ANWENDUNGEN IM RECHNUNGSWESEN
3
Dieser Vortrag, welcher auch Fallstudien enthält, widmet sich insbesondere den folgenden Fragestellungen:

  • Abgrenzung zwischen KI und regelbasierten Systeme
  • Typische Anwendungsfälle von regelbasierten Systemen und von KI
  • Definition und Nutzen der Explainable AI
  • Auditierung von KI


Ulrich Tröller
Abacus Accounting Technologies GmbH


 

22. Mai 2019 | 13:30 bis 14:15

INTERCOMPANY ACCOUNTING UND DIGITALISIERUNG
3
Global tätige Unternehmen sehen sich einer zunehmenden Komplexität – insbesondere hinsichtlich ihrer internen Austauschbeziehungen – gegenüber. Mehr Transaktionen, asynchrone Finance- und Accounting-Systeme, unterschiedliche Währungen und Standards in verschiedenen Ländern, strengere Regulierungen etc.
Es soll die Frage beantwortet werden, welche technologischen Konzepte den Anforderungen einer dynamischen Umwelt in diesem Bereich gerecht werden. Dabei geht es zum einen um Möglichkeiten einer Automatisierung durch den Einsatz von Regeln und Algorithmen und zum anderen um das Potential einer Neukonzeption von Prozessen in diesem Bereich.


Dr. Ulrich Müller
BlackLine


 

22. Mai 2019 | 14:15 bis 15:00

DIGITALISIERUNG UND KÜNSTLICHE INTELLIGENZ IM FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN – ABSTRAKTE VISION ODER KONKRETE ZUKUNFTSPERSPEKTIVE?
3
Dieser Vortrag widmet sich insbesondere den folgenden Fragestellungen:

  • Nutzenerwartung und Anwendungsfelder
  • Auswirkung auf Organisation und Prozesse im Finanz- und Rechnungswesen
  • Neue Instrumente
  • Veränderung der Mitarbeiterprofile


Günther Lubos
Dr. Wieselhuber & Partner GmbH

22. Mai 2019 | 15:30 bis 17:00

DIGITALISIERUNG DES LEASING-PROZESSES BEI DER DEUTSCHEN POST DHL GRUPPE
3
Der Vortrag beschäftigt sich mit der Digitalisierung und der Anwendung künstlicher Intelligenz im Leasing-Prozess. Nach einem kurzen Überblick über den typischen Leasing-Prozess in der Deutschen Post DHL Gruppe, die IFRS 16 als vorzeitiger Anwender seit dem 1. Januar 2018 anwendet, werden diverse Digitalisierungstechnologien vorgestellt, die in einem solchen Prozess Anwendung finden könnten. Danach wird auf den aktuellen Stand der Digitalisierung des Prozesses bei der Deutschen Post DHL Gruppe sowie auf damit verbundene Herausforderungen eingegangen. Darüber hinaus werden Spezialfälle der Anwendung künstlicher Intelligenz in dem Leasing-Prozess der Deutschen Post DHL Gruppe erörtert. Abschließend wird auf die weiteren möglichen Einsatzbereiche künstlicher Intelligenz eingegangen, welche sich für das Rechnungswesen der Deutschen Post in
der Zukunft anbieten werden.


Yulia Schwier
Deutsche Post DHL Gruppe

Tag 2 – 23. Mai 2019

23. Mai 2019 | 09:00 bis 09:45

DIGITALISIERUNG IM RECHNUNGSWESEN: ANFORDERUNGEN UND ROLLEN IM WANDEL
3
Der Wettbewerbsdruck und die technischen Möglichkeiten durch Automatisierung und real-time Systeme führen zu nachhaltigen Veränderungen im Aufgaben- und Anforderungsprofil der Rechnungswesenabteilungen. Es soll der Frage nachgegangen werden, wie sich die Rolle von Finance & Accounting, vom Buchhalter bis hin zur Rolle des CFO verändern (werden). Welche (technologischen) Konzepte können dabei unterstützen? Welche mittelfristigen Perspektiven existieren und welche Maßnahmen sind geeignet, um das Chancenpotenzial dieser Entwicklung zu nutzen?


Dr. Ulrich Müller
BlackLine

23. Mai 2019 | 09:45 bis 10:30

TRANSFORMATION VON TRANSAKTIONALEN UND WISSENSBASIERTEN FINANZPROZESSEN MIT DER HILFE VON KÜNSTLICHER INTELLIGENZ
3
Der Vortrag widmet sich insbesondere den folgenden Themen und Fragestellungen:

  • Transformation der Finanzfunktion in Unternehmen durch Automatisierung
  • Alle Bereiche in einem Unternehmen sind von der Automatisierung betroffen, jedoch gibt es die größten Möglichkeiten in derFinanzfunktion
  • Wettbewerbsvorteile in der Finanzfunktion mit Hilfe der Automatisierung wegen (a) neuer Erkenntnisse, (b) Kostenreduktion, (c) größererFlexibilität, (d) besserer Qualität und (e) schnellerem Service
  • Hauptkomponenten der Automatisierung in der Finanzfunktion. Diese sind (a) RPA, (b) machine learning, (c) smart workflows, (d) natural language generation und (e) cognitive agents.
  • Fallstudie über best practices und lessons learnt


Christoph Prieler
Abacus Accounting Technologies GmbH

23. Mai 2019 | 11:00 bis 12:30

DER STATUS VON KI IM FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN
3
Wir erleben gerade eine seltene Zeit der exponentiellen Beschleunigung: Über die letzten Jahren wurden globale Cloud- und Netzwerkinfrastrukturen aufgebaut, die nun über APIs Funktionen aller Art zur Verfügung stellen. Chatbots, Sprach- und Videobearbeitung, BlockChains etc. Wie diese Tools im Finanz- und Rechnungswesen eingesetzt werden können, zeigt Mag. Dornig anhand einiger Beispiele und Anwendungsfälle.

    Mag. Franz Dornig
    IBM

    23. Mai 2019 | 13:30 bis 14:15

    ROBOTICS: NEXT STEPS!
    3
    Roboter eignen sich sehr gut für repetitive Tätigkeiten, denen strukturierte Daten zugrunde liegen. Sie lassen sich immer einfacher aber auch mit «intelligenten» Lösungen wie OCR, KI, Machine Learning oder Process Mining kombinieren. So können Roboter repetitive und kognitive Prozesse bewältigen und entfalten ein enormes Potenzial als digitale Belegschaft. Der Vortrag gibt einen Einblick in die nächste Ausbaustufe von Robotics anhand von konkreten Anwendungsfällen.


    Julia Neufang
    Synpulse

    23. Mai 2019 | 14:15 bis 15:00

    AUTOMATISIERUNG OHNE LIMIT – ZUNÄCHST AUFGABEN, DANN PROZESSE, HEUTE ENTSCHEIDUNGEN. WAS KOMMT NOCH?
    3
    Die Automatisierung einfacher Aufgaben im Rechnungswesen ist bereits lange Realität. Die Treiber liegen auf der Hand: Personalkostenreduktion und Erhöhung der Qualität. Über Jahre wurden sukzessiv mehr oder weniger alle volumenintensiven Aufgaben im Kreditorenmanagement automatisiert – dies im Wesentlichen, über einfache, regelbasierte Programme. Doch komplexere Prozesse, die mehrere Medien einbinden, bzw. sich einfach noch nicht „gerechnet haben“, da das zu verarbeitende Volumen von Prozesswiederholungen zu gering war, blieben mehr oder weniger unangetastet. Inzwischen ermöglichen einfach zu bedienende RPA (Robotic Process Automation) Software Lösungen einen völlig neuen Zugang zu dem Thema „Automatisierung“. Sogenannte „assistierte“ Bots sind in der Lage, komplexe, mehrstufige Prozesse exakt so nachzubilden, wie ein Mensch diese erledigt hätte. Nur ab und zu prüft der Mensch die Ergebnisqualität. Aber auch „unassistierte“ Bots, also Programme die vollständig eigenständig Prozesse durchführen, werden Realität. Der nächste Schritt ist auch keine Zukunftsmusik mehr und insbesondere für kompliziertere Anwendungsgebiete wie das Treasury oder das Controlling relevant: Die Kombination von RPA und Künstlicher Intelligenz, wo in Prozessen durch Algorithmen autonome Entscheidungen getroffen werden.


    Rüdiger Schulze
    Detecon

    23. Mai 2019 | 15:30 bis 17:00

    STEERING BUSINESS DIGITALLY
    3
    Die 4. Industrielle Revolution etabliert auch den 4. Produktionsfaktor und verändert damit das Gleichgewicht zwischen Arbeit und Kapital. Algorithmen übernehmen stetig höherwertige Steuerungsaufgaben bis hin zur Preisfindung, ampagnendefinition und Strategieoptimierung, während gleichzeitig hochsemantische Frühwarnsysteme den gesamten globalen Marktraum rund um die Uhr nach Trends, Geschäftschancen und Risiken abtasten. Der Vortrag zeigt aktuelle Möglichkeiten und Grenzen der digitalen Unternehmenssteuerung auf und, wie diese Transformation gelingen kann.


    Alexander Vocelka
    Horváth & Partner AG

    Tag 3 – 24. Mai 2019

    24. Mai 2019 | 09:00 bis 10:30

    KÜNSTLICHE INTELLIGENZ IN DER PRAXIS – EINSATZBEREICHE UND BEST PRACTICES
    3
    Um das Thema Künstliche Intelligenz kommt man heute kaum mehr herum. In diesem Vortrag werden weiterführende Anwendungsfelder von KIwie die Erkennung von Anomalien in Zahlungsströmen und Buchungen, die zunehmende Automatisierung im Zahlungsverkehr oder das Auslesen und Bewerten von Verträgen vorgestellt. Darüber hinaus beschäftigt sich der Teilbereich Robotic Process Automation generell mit der Übernahme von Routineaufgaben durch KI. Neben einem Überblick über heutige Einsatzbereiche sollen Sie aber auch einen Einblick in Best Practices im Umgang mit KI und deren Einführung im Unternehmen bekommen.


    Bernhard Niedermayer
    Catalysts

    24. Mai 2019 | 11:00 bis 12:30

    NEUE HORIZONTE BEI DER DIGITALISIERUNG DER FINANZFUNKTION
    3
    Neue Horizonte bei der Digitalisierung der Finanzfunktion sind erreichbar, da die neuen, intelligenten Anwendungen SAP Leonardo Machine Learning und Predictive Analytics direkt den digitalen Kern von S/4HANA Finance nutzen und entsprechend eingebunden sind. Die Idee besteht darin, maschinelles Lernen unternehmensweit zu nutzen und integrierte Erkenntnisse aus Vorhersagen in Prozesse und Anwendungen einzubeziehen. Die Vision ist dahingehend, dass Analytiker und Datenwissenschaftler mithilfe unserer Software ohne fehleranfällige und zeitaufwendige Programmierung Daten vorbereiten, Modelle entwickeln und deren Einführung steuern können.


    Marina Kern, BSc
    SAP Österreich

    Mag. Reinhard Taucher
    SAP Österreich

    24. Mai 2019 | 13:30 bis 15:00

    DIGITALE REVISION UND INTERNE REVISION
    3

    Der Vortrag zeigt auf,

    • wie in Echtzeit Prüfstandards automatisiert angewendet werden können und die für die Interne Revision relevanten Parameter überwacht werden können.

    • wie ein gesamtheitliches digitales Konzept für die Bereiche Finance, Audit und Internal Audit die Prüfqualität verbessert.

    • wo die Grenzen der digitalen Anwendungen liegen.

    Dominique Rey
    Grant Thornton Schweiz

    24. Mai 2019 | 15:30 bis 16:15

    FORENSISCHE UNTERSUCHUNGEN MIT BRAINSPACE – KANN KÜNSTLICHE INTELLIGENZ HELFEN, DIE NADEL IM HEUHAUFEN ZU FINDEN?
    3
    Für die Aufklärung von Sachverhalten wird es immer wichtiger, alle Quellen von digitalen Daten miteinzubeziehen. Wir fokussieren im Vortrag daher auf die Untersuchung von unstrukturierten Daten, also zB. E-Mails, Office-Dokumente, Inhalte von Mobiltelefonen oder Ähnlichem. Auf Grund der großen Datenmengen ist eine manuelle Untersuchung aller Daten heute nicht mehr möglich und man greift daher auf die Unterstützung von intelligenter Software zurück. Im Vortrag zeigen wir die Software „Brainspace“, welche bei PwC im Bereich „eDiscovery“ zum Einsatz kommt. Diese ermöglicht es dem Untersuchungsteam mit Hilfe von neuen Technologien interaktiv und in Echtzeit die unstrukturierten Daten effizient zu
    filtern und zu untersuchen.


    Dr. Christian Kurz
    PwC

    DI Alexander Schneider
    PwC

    24. Mai 2019 | 16:15 bis 17:00

    BETRUGSERKENNUNG MIT ADVANCED ANALYTICS
    3

    Wir hinterlassen überall Daten. Begriffe wie Künstliche Intelligenz, Machine Learning und Deep Learning sind allgegenwärtig. Nicht nur in der Unternehmenswelt, sondern auch in der öffentlichen Verwaltung, besteht ein immer größer werdendes Interesse an dem Potential von Künstlicher Intelligenz und Datenanalyse für den Einsatz in verschiedensten Bereichen. Der Vortrag soll die strategische Zielsetzung und den analytischen Ansatz von Betrugserkennung (Fraud Detection), der unter anderem auch vom österreichischen Bundesministerium für Finanzen verwendet wird, vermitteln. Das Ziel besteht darin, Daten durch innovative Methoden (u.a. Predictive Analytics) zu analysieren und über deren Muster bzw. Datencharakteristik auf Unregelmäßigkeiten und mögliche Betrugsfälle zu schließen. Die Methodik mit den notwendigen Lernschleifen aber auch die Arbeitsweisen mit agilen Prozessen werden erläutert.


    Martin Setnicka
    ehemaliger Leiter des Predictive Analytics Competence Center des österreichischen Bundesministeriums für Finanzen

     

    Akademie3 Top-Experten

    unsere Top-Experten für den Kongress “Künstliche Intelligenz im Rechungswesen sowie im Controlling”

    Mag. Christoph Krischanitz

    Geschäftsführer

    Arithmetica


    Thorsten Staufer

    Senior Manager

    BDO Consulting Österreich

    Ulrich Tröller

    Geschäftsführer

    Abacus Accounting Technologies GmbH


    Dr. Ulrich Müller

    Solutions Consultant EMEA

    BlackLine

    Günther Lubos

    Mitglied der Geschäftsleitung

    Dr. Wieselhuber & Partner GmbH

    Yulia Schwier

    Corporate Accounting

    Deutsche Post DHL Gruppe

    Christoph Prieler

    Management Consultant

    Abacus Accounting Technologies GmbH

    Mag. Franz Dornig

    Business Development

    IBM

    Julia Neufang

    Associate Partner

    Synpulse

    Rüdiger Schulze

    Robotic Process Automation & AI

    Detecon

    Alexander Vocelka

    Partner und Leiter

    Horváth & Partner AG

    Bernhard Niedermayer

    Emerging Technologies

    Catalysts


    Mag. Reinhard Taucher

    Banking, Business Intelligence

    SAP Österreich

    Marina Kern, BSc

    Innovation Prinzipal

    SAP Österreich

    Dr. Christian Kurz

    Senior Manager

    PwC

    DI Alexander Schneider

    Senior Associate

    PwC

    Veranstaltungsort

    Tagungssaal des neuen Firmensitzes der BDO Austria GmbH

    Quartier Belvedere Central 4 – Am Belvedere 4
    Eingang und Einfahrt Parkgarage Karl-Popper-Straße 4
    A-1100 Wien